10. Tag: Lago d‘Orta

Nach gestern war ein Ruhetag dringend nötig. Das heutige Ziel daher kein Berg, sondern ein See, der Lago d’ Orta. Zunächst ging es aber in Omegna beim Alessi Fabrikverkauf vorbei und wir besitzen nun den 5. Espressokocher. Wenn er doch so formschön ist 😉 Weiter ging es nach Orta San Giulio. Ein sehr schöner, wenn auch etwas überlaufener Ort (empörend fanden wir allerdings, dass ein Café dort 2,30€ kostete. In den Bergen und Domodossola beträgt der Standardpreis für Café 1,00€).

Diesmal sind wir auch mit dem Boot zur Isola San Giulio (auch Insel des Schweigens genannt mit noch aktivem Benediktinerinnenkloster) übergesetzt, wo uns die Kirche faszinierte. Ein schönes verwinkeltes Gebäude mit alten Malereien an Decken und Wänden und einem toten Heiligen mit Goldmaske im Glassarg im Keller. Sehenswert! Wir machten die Umrundung des Sees mit dem Auto dann noch komplett und gönnten uns in Pella noch sehr leckeres Eis mit Blick auf den See.