Niederschläge

Der Regen hielt auch am Morgen an und wurde schließlich von einem Gewitter abgelöst, welches wieder von Regen abgelöst wurde… Die Wäsche war nasser als je zuvor und der Hintern langsam platt vom vielen herumsitzen. Immerhin passen in Martin und Natalies Vorzelt 4 Campingstühle, wenn man ein wenig zusammen rutscht. 


Erst gegen 13.00 Uhr blieb es eine Weile relativ trocken und dank ein wenig Wind und hin und wieder kurzzeitig auftauchender Sonnenstrahlen, ließ sich die vermaledeite Wäsche soweit trocknen, dass sie ins Zelt bugsiert werden konnte. Da es sich schon wieder dunkle Regenwolken nähern wird heute auswärts gegessen und wir hoffen auf den morgigen Tag ( und waschen tue ich diesen Urlaub nicht mehr).

Bücher: