13.Tag: Nha Trang

Vom Flughafen Da Nang (ist mir eigentlich nur aus Vietnamkriegsfilmen bekannt) ging es mit einem kurzen Flug nach Nha Trang. Jetzt ist es richtig warm und die Luftfeuchtigkeit dürfte knapp unter 100% liegen.
Unser Fahrer kannte eine Abkürzung und so erreichten wir in einer knappen Stunde unser Ziel. In mitten von hellgrünen Reisfelder lag unser malerisches Resort. Die Zimmer waren in kleinen Lehmhütten mit
Palmdächern untergebracht. Sehr hübsch.

image
Viel haben wir allerdings nicht mehr gemacht nur eine kurze Radtour. Anfangs regnete es in Strömen, aber das störte nicht weiter, da der Regen warm war. Nach einer Weile hörte er auch wieder auf und weiter ging es durch das sagenhaft intensive Grün der Reisfelder. Noch ein kurzer Sprung in den Swimmingpool (in Begleitung von einem Frosch) und ein sehr entspannter Tag ging zu Ende.