14. Tag: Rückflug

Das frühe Aufstehen scheint der rote Faden dieser Reise zu sein. Auch für unseren Rückflug klingelte der Wecker bereits um 4.00 Uhr, da die Fahrt zum Flughafen mind. 2 1/2 Std. dauert. Die wiederum verlief ziemlich ereignislos. Zwischendurch regnete es einmal heftig (was für ein Glück, dass es erst bei der Abreise passierte) und wir konnten ein Rennen zwischen einem Ochsenkarrenfahrer und 2 Mopeds beobachten. Die hatten auf jeden Fall Spaß. Der Flughafen verwirrte uns mit  zwei Sicherheitschecks bevor wir überhaupt zum Check-in Schalter kamen. Einen Dritten und die gefühlt 100ste Kontrolle der Boarding Cards gab es direkt am Gate. Sie scheinen es hier recht genau zu nehmen…

Bücher: