Gardasee

Nach einer Woche auf der Fanes Hütte, stand eine weitere Woche mit dem Mann am Gardasee auf dem Programm.

Da das Wetter nicht sehr vielversprechend aussah und wir vor ein paar Jahren am Gardasee schon sehr schlechte Erfahrungen mit Regen (inkl. abgesoffenem Handy) gemacht hatten, sollte es heute nur eine kurze Tour sein. Gleich nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg von Torbole nach Tempesta auf dem Sentiero Panoramico Busatte.


An einem etwa 3 Meter hohem Felsblock haben wir gleich das Erlernte der letzten Woche umgesetzt und ein wenig Gehen auf stark geneigten Platten geübt.


Dann ging es schon weiter zu den 3 (teilweise sehr langen) Treppen, die sich an die Felswände schmiegen und einen schönen Blick auf den Gardasee erlauben.


Zum Kaffeetrinken sind wir zum See abgestiegen. Direkt am Wasser, mit Blick auf eine Surfklasse, die bei fast Windstille versuchte sich auf den Brettern zu halten, musste Björn dann den allgegenwärtigen Espresso mit Ingwersirup probieren – nicht mal schlecht, aber sehr süß.

Insgesamt eine nette, kurze Tour.

9,5 km – 300 Hm (↑↓)

Wanderführer: Gardasee Michael Müller Wandern: Wanderführer mit GPS-kartierten Wanderungen 1. Auflage 2012, Seite 74 **Von Torbole nach Tempesta: auf dem Sentiero Panoramico Busatte – Temesta