Mont Colodri & Monte Colt

Statt des angekündigten Regens erwarteten uns beim Aufwachen nur einige Wolken und sogar ein wenig Sonne. Also auf nach Arco und auf den Monte Colt.


Zunächst schlängelte sich der Weg durch lockeres Geröll, gesäumt von Steineichen und Buchen den Berg hinauf. Schon bald erreichten wir den Monte Colodri von wo es einen herrlich Blick auf den Gardasee gab.


Der weitere Weg zum Monte Colt blieb abwechslungsreich. Kurze Schotterfelder, Felsplatten, einige Grate mit Tiefblick sowie Stahlseile und Eisentritte wechselten einander ab. Wunderschön.

Obwohl wir gar nicht so hoch waren, max. auf 450 m, sind die Berge und Wege häufig steil und zum Teil ein wenig ausgesetzt. Gut so – ich muss ja noch ein wenig üben 😉


Auf dem Rückweg haben wir dann noch eine kurze Rast in Arco gemacht. Diesmal gab es Espresso mit Gingseng – interessant.

7 km – 500 Hm (↑↓)

Wanderführer: Gardasee Michael Müller Wandern: Wanderführer mit GPS-kartierten Wanderungen 1. Auflage 2012, Seite 59, **/*** Von Arco auf den Monte Colodri und den Monte Colt